Im Outback von WA – Kalgoorlie

21 Jun

Als Vorbereitung für die grosse Reise fahren wir mit Dingidi für drei Wochen in den südlichen Teil von Westaustralien. Obwohl die Temperaturen unterhalb unserer Wohlfühlzone liegen (zwischen 5 und 15 oC), wagen wir uns im australischen Winter auf die Piste.

Die Route führt uns von Perth Richtung Osten nach Kalgoorlie, zur einst grössten Goldstadt im Outback. Dort wo 1893 Gold gefunden wurde und das Goldfieber ausgebrochen ist, wird nachwievor nach Gold gegraben. Wir besuchen den „Super Pit“, die grösste Grube und beobachten eine Sprengung. Die Lastwagen und Kräne sehen von oben aus wie Spielzeuge. Im hervorragenden Museum von Kalgoorlie informieren wir uns über die geschichtlichen Hintergründe dieser Gegend wie z.B. den Beginn der Einsiedlung im Outback, die Vertreibung der Aboriginals, die Enstehung des Goldrausches, das Leben zu dieser Zeit, die Abholzung der Wälder, die Erstellung der im Jahr 1903 weltweit längsten (600 km langen) Wasserpipeline von Perth nach Kalgoorlie, welche noch heute das Wasser dorthin bringt.

Diese nützlichen Infos helfen uns das unterwegs gesehene zu verstehen. Wie Mosaiksteine fügt sich alles zusammen und die Geschichte wird für uns lebendig.

Advertisements

Eine Antwort to “Im Outback von WA – Kalgoorlie”

Trackbacks/Pingbacks

  1. unter null « Lebensreise - 14/09/2012

    […] dann auch die Kupfermine von Chuquicamata. Da kommen Erinnerungen hoch an den Super Pit in Calgoorlie, Western Australia. Die Grube ist riesig gross, die darin arbeitenden Bagger und riesigen Lastwagen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s